Festival and Internationale Akademie für Neue Komposition and Audio-Art

13. – 17 Dezember 2014

avantgarde tirol - new music on a high level

BERÜHMTE GÄSTE DER AVANTGARDE



Rohan de Saram

Rohan de Saram
Cello

Der Cellist Rohan de Saram, geboren 1939 in Sheffield als Sohn von Eltern aus Sri Lanka, studierte ab dem 12. Lebensjahr bei Gaspar Cassado in Siena und bei Pablo Casals in Puerto Rico. Er musizierte mit Dirigenten wie Adrian Boult, John Barbirolli, Malcolm Sargent, Zubin Mehta, Seiji Ozawa und Colin Davis; seine ersten Konzerte in den USA gab er auf Einladung von Dimitri Mitropoulos. Rohan de Saram spielt immer wieder mit großem internationalen Erfolg das klassische und romantische Repertoire, zum Beispiel erntete er hymnische Kritiken für seine Interpretation des Cellokonzerts von Dvoøák in St. John's Smith Square im Mai 2004. Er ist in allen großen Konzertsälen der Welt daheim.
Der Künstler beschäftigt sich intensiv mit der Interpretation zeitgenössischer Musik. Von 1979 bis 2005 war er Mitglied des berühmten Arditti Quartetts, des weltweit führenden Streichquartetts für Neue Musik. Sowohl im Rahmen dieses Ensembles wie auch als Solist arbeitet er mit bedeutenden Komponisten zusammen. So brachte er das Werk "Korros" für Cello solo von Iannis Xenakis zur britischen Erstaufführung, weiter wichtige Begegnungen waren die mit Komponisten, die bereits als "Klassiker der Moderne" gelten, wie Zsoltan Kodaly, Dmitri Schostakowitsch, Francis Poulenc, William Walton, György Ligeti, Henri Pousseur und Luciano Berio, aber auch mit solchen der jüngeren Generation wie Simon Holt und James Dillon. Rohan de Sarams Kunst ist auf vielen CDs dokumentiert, mit Werken von Vivaldi bis Ruzicka. Derzeit stehen Aufnahmen der Cellosonaten von Beethoven und Morton Feldmans Trio bevor. 1997 gastierte Rohan de Saram zum ersten Mal mit dem Arditti-Quartett bei der avantgarde tirol in Schwaz, wo er zwei Jahre später zusammen mit Irvine Arditti, Graeme Jennings und Dov Scheindlin das Dozententeam der 7. Akademie bildete. Im Sommer 2006 unterrichtet er auch bei den Internationalen Sommerkursen für Neue Musik in Darmstadt, von wo aus er direkt nach Seefeld in Tirol weiterreist.





<< Zurück