Festival and Internationale Akademie für Neue Komposition and Audio-Art

13. – 17 Dezember 2014

avantgarde tirol - new music on a high level

WICHTIGE ESSAYS


Fritz Astl
Neues wird zur Tradition

Auch Neues kann zur Tradition werden, wenn es sich bewährt: Bereits zum 5. Mal organisiert der Kunstverein "avantgarde Schwaz" die "Internationale Akademie für Neue Komposition und Audio-Art" in Schwaz. Ein kleines Jubiläum? Ganz gewiss! Gemessen an den schwer und nicht jedermann spontan erschließbaren Inhalten, wie Computermusik und neueste Kompositionstechniken sowie an dem für sinnvolles gemeinsames Arbeiten in der Komponistenwerkstatt limitierten Teilnehmerkreis ist die "Akademie" bereits ein großes Stück Weg gegangen, auf das sie mit Stolz und Freude zurückblicken darf.
Sie ist jetzt aus den "Startjahren" herausgewachsen und zu einer nicht mehr wegzudenkenden Einrichtung geworden. Der doch etwas spröden "Materie" konnte - trotz eines anfangs kargen und manchmal auch abweisenden Umfeldes - "Leben" eingehaucht werden: beseelte Momente, packende Erlebnisse, ergreifende Stimmungen, Begeisterung, Dialog und Diskurs haben sich eingefunden.

Die Kompetenz der "Meister", das Talent und der Fleiß ihrer komponierenden "Schüler", das Interesse und die Ausdauer der zum Teil weit angereisten Zuhörerschaft und die allmählich gewachsene Akzeptanz in der Schwazer Bevölkerung haben die aus Komponistenwerkstatt, Konzerten, Ausstellungen und anderen spannenden "Events" zusammengesetzte Veranstaltung international attraktiv gemacht.

Ich freue mich über diese weitum verspürbaren Schwazer Impulse für die Neue Musik - hier wirkliche "avantgarde" !!! - und hoffe, dass die Veranstalter ihre "Vorreiter-Rolle" weiterhin so erfolgreich wahrnehmen können.

LR Fritz Astl

Kulturreferent des Landes Tirol
1993 - 2000

Juni 1997
© Maria Astl
Publiziert im Programmheft der 5. Akademie 1997





<< Zurück